Akkordreihenfolge

Akkordzithernoten mit Buchstaben

Wir verwenden, im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern, keine Zahlen, um die Akkorde zu bezeichnen, sondern Buchstaben. Der C-Dur-Akkord heißt bei uns z. B.  nicht „1“, sondern „C“. Vorteile:

  • Sie lernen die Akkorde und ihre musiktheoretisch richtigen Bezeichnungen besser kennen – praktisch z.B. im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten.
  • Durch Kleinbuchstaben können, wie es für andere Instrumente ebenfalls üblich ist, Mollakkorde als solche kenntlich gemacht werden (Beispiel: „A“= A-Dur , „a“ = a-Moll)
  • Die Zahlenreihenfolge auf neuen Akkordzithern entspricht, seit der vor einigen Jahren erfolgten Umstellung auf die leichter spielbare Akkordreihenfolge gemäß dem Quintenzirkel, ohnehin nicht mehr der Zahlenreihe (sondern lautet: 3-1-2-4-5-6, siehe Bild). Die umgestellten Akkorde wurden deshalb nicht umbenannt, damit alte Noten weiter spielbar blieben.